Zusätzlicher Feiertag und mehr Urlaubstage: Neue Regierung schafft Fakten

Communiqués de presse – Secrétariat général, Neiegkeeten, Regierung

Einen Monat nach Antritt der neuen Regierung schafft das Dreierbündnis gleich Fakten und kommt damit einer Kernforderung der LSAP nach, die in ihrem Wahlprogramm eine Erhöhung der gesetzlichen Urlaubstage und die Einführung des Europatages als nationalen Feiertag gefordert hatte. Der Regierungsrat hat heute Morgen diesbezügliche Gesetzvorlagen gutgeheißen, die nun auf den Instanzenweg gehen können.

Die Regierung hat vorgelegt und ihre Arbeit gemacht. Nun ist es am Gesetzgeber, das Vorhaben möglichst schnell umzusetzen, damit die Bürgerinnen und Bürger noch in diesem Jahr von dieser reellen Arbeitszeitverkürzung profitieren können und mehr Freizeit haben“, unterstreicht Arbeits- und Beschäftigungsminister Dan Kersch.

Auch LSAP-Parteipräsident Claude Haagen begrüßt das schnelle Handeln der Regierung und betont den Symbolcharakter des zusätzlichen Feiertages im Hinblick auf die bevorstehenden Europawahlen. „Luxemburg ist Vorreiter in der EU und wird das erste Land sein, das den Europatag am 9. Mai als nationalen Feiertag einführt.“ Die LSAP habe sich mit ihrer Forderung durchgesetzt und damit einmal mehr ihr proeuropäisches Profil unter Beweis gestellt, so Haagen, der davon ausgeht, dass diese bürgerfreundliche Maßnahme Signalwirkung in anderen EU-Staaten haben wird.