LSAP-Bezirkskongress Osten: „Keiner darf auf der Strecke bleiben“

Communiqués de presse – Secrétariat général, Neiegkeeten

Nachdem die LSAP-Kandidaten für den Südbezirk am Wochenende mit großer Mehrheit bestimmt wurden, steht nun auch die siebenköpfige Kandidatenliste für den Ostbezirk. Sie wird von Arbeits- und Beschäftigungsminister Nicolas Schmit angeführt. Die LSAP-Kandidatenliste für den Ostbezirk wurde einstimmig angenommen; sie weist einen Altersdurchschnitt von 46 Jahren auf und setzt sich aus drei Frauen und vier Männern zusammen. Die LSAP-Liste vereint politische Erfahrung und Kompetenz und setzt darüber hinaus konsequent auf Erneuerung und Dynamik.

Arbeits- und Beschäftigungsminister Nicolas Schmit steht für eine konsequente Politik, die auf eine dynamische Wirtschaft, einen starken Sozialstaat und die Förderung von Lebensqualität setzt. „In Sachen Mobilität werden wir nach neuen Lösungen suchen und den Verkehr besser organisieren“, so Schmit, der dabei auch die Ostregion im Blick hat und auf die Notwendigkeit verweist, Arbeitsplätze in den Osten zu bringen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei jungen Menschen. „Keiner darf auf der Strecke bleiben. Junge Menschen brauchen Perspektiven. Wir müssen dafür sorgen, dass Jugendliche eine solide Grundausbildung bekommen, auf der sie aufbauen können. Auch Schulen sind gefordert, sie müssen der gesellschaftlichen Entwicklung verstärkt Rechnung tragen.“

Parteipräsident Claude Haagen zufolge ist die LSAP gut aufgestellt und gerüstet, um dem gesellschaftlichen Wandel und den Herausforderungen, die sich daraus ergeben mit sozialistischen Lösungsansätzen und Konzepten zu begegnen. „Wir verfügen in sämtlichen Wahlbezirken über dynamische Kandidaten und haben klare Vorstellungen, wie wir die Zukunft gestalten und das Land weiter voranbringen wollen.“ Dass soziale Gerechtigkeit mit einer dynamischen Wirtschaft und einer nachhaltigen Entwicklung Hand in Hand gehen müssen, steht für LSAP-Präsident Claude Haagen außer Frage.

Die Weichen hierfür hat die derzeitige Regierung in der laufenden Legislaturperiode bereits gestellt. Entsprechend zuversichtlich gibt sich Vize-Premier Etienne Schneider, der die Sozialisten bei den Parlamentswahlen im Oktober voraussichtlich ins Rennen führen wird. Die Bilanz der Regierung lasse sich sehen, so Vize-Premier Schneider auf dem Ostbezirkskongress der LSAP. „Wir haben das Land aus der Krise geführt, die Staatsfinanzen saniert und wieder Wachstum hergestellt. Es ist uns gelungen, die Arbeitslosigkeit unter 6 Prozent zu senken. Darüber hinaus haben wir eine ganze Reihe wichtiger Maßnahmen im gesellschaftspolitischen Bereich umgesetzt: die Trennung von Kirchen und Staat, eine Steuerreform, die die unteren und mittleren Einkommen wesentlich entlastet, die Nachbesserung und Flexibilisierung des Elternurlaubs sowie verbesserte Sonderurlaubsregelungen und vieles mehr.“


 

Die 7 Kandidatinnen und -Kandidaten auf der LSAP-Liste im Wahlbezirk Osten sind:

  • Schmit Nicolas, Berdorf (64)
  • Bechtold Lucien, Mertert (57)
  • Burton Tess, Grevenmacher (32)
  • Frisch Colette, Mertert (59)
  • Rössler Aurore, Bous (31)
  • Scheuer Ben, Echternach (37)
  • Wirtz Jean-François, Betzdorf (42)