Große Chance für neuen Aufschwung in der Europäischen Union

[vc_row][vc_column][vc_single_image image=”12569″ img_size=”600×360″ alignment=”center” style=”vc_box_outline”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Konferenz zur Zukunft Europas ermöglicht eine neue Form der Bürgerbeteiligung und bietet dabei einen ergebnisoffenen und partizipatorischen Rahmen.

Während des einjährigen Reflektionsprozesses werden vier Bürger*innenforen mit jeweils 200 zufällig und nach repräsentativ Kriterien ausgewählten Menschen aus der gesamten EU Bürger*innen insgesamt vier Mal für mehrere Tage zusammenkommen und über ihre Wünsche und Prioritäten für die Zukunft Europas diskutieren. Junge Menschen werden ebenfalls an diesen Bürger*innenforen teilnehmen, da sie wie keine andere Generation die Zukunft der EU repräsentieren. Dabei sollen gesellschaftlich relevante Themen aufgegriffen, politische Prioritäten formuliert und konkrete Vorschläge ausarbeitet werden. Einige dieser Bürger*innen werden die Ergebnisse dieser Bürger*innenforen stellvertretend in der Plenarversammlung der Konferenz präsentieren. In einem zweiten Schritt werden sich institutionelle Vertreter*innen aus den EU-Institutionen und den nationalen Parlamenten direkt mit den Vorschlägen der Bürger*innen in der Plenarversammlung der Konferenz befassen und ihnen dazu ein Feedback geben.

Am 9. Mai 2021 wurde die Konferenz zur Zukunft Europas mit einer Auftaktveranstaltung in Straßburg, dem Sitz des Europäischen Parlaments, eingeläutet. Weitere Veranstaltungen werden in den nächsten Wochen und Monaten digital und – wenn es die Pandemie-Situation ermöglicht – in den einzelnen Mitgliedstaaten stattfinden.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kommen hier digitalen Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger*innen eine besondere Bedeutung zu. Daher wurde eigens für die Konferenz zur Zukunft Europas eine mehrsprachige digitale Plattform eingerichtet. Bürger*innen aus der gesamten EU können ihre Ideen für die Zukunft Europas bereits jetzt schon auf dieser Plattform veröffentlichen, darüber diskutieren und sich mit anderen Menschen aus ganz Europa vernetzen.

Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie und ihren gravierenden sozialen, politischen und wirtschaftlichen Folgen stehen wir heute vor der größten Herausforderung in der Geschichte der Europäischen Union. In den kommenden Jahren wird der Wiederaufbau im Zentrum des Handelns auf europäischer Ebene stehen. Wenn die Konferenz zur Zukunft Europas richtig genutzt wird, kann es uns gelingen, diese Krise als Chance für einen Wiederaufbau nutzen, der den Weg ebnet für eine demokratischere, sozialere und handlungsfähigere Europäische Union. Eine breite Beteiligung von Bürger*innen kann die Legitimität für den erforderlichen Wiederaufbau Europas erhöhen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Partager sur facebook
Facebook
Partager sur twitter
Twitter